Christi Himmelfahrt - Do. 13.5.2021 10.00 Uhr Regional-Gd. Open Air in der Ameos-Klinik in Heiligenhafen nahe der Kapelle auf dem Vorplatz - Konfirmationen am 13. u.20.6. sowie am 29.8.21 - Goldene Konfirmationen am Pfingstsonntag 23.5.21. Bitte im Kirchenbüro anmelden. - Auf die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln ist zu achten.*** Gott behüte und bewahre uns!
St- Antonius Kirchengemeinde
An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, d.  13.5.2021
ist um 10.00 Uhr Regional-Gottesdienst OPEN AIR 
 mit Pastorin Luise Müller-Busse
bei der Kapelle in der Ameos Klinik Heiligenhafen.
 
HERZLICH WILLKOMMEN !!! 
 
-  Auf  die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften
und Abstandsregeln ist verstärkt zu achten! - 
 
 
 
 
              
 

 

Ich will dem Herrn singen mein Leben lang

und meinen Gott loben, solange ich bin! 

(Psalm 104,33)

 *****************************************
 
Vorankündigungen: 
 
Pfingstsonntag, 23.5.2021 bedenken wir im Gottesdienst die Goldenen Konfirmationen!
 
Die Konfirmationen aus 2020 finden nun am 13. und 20.6. 2021 um 14.00 Uhr statt. 
Wenn das Wetter es zulässt:
"Open Air" auf dem Kirchplatz vor der Antoniuskirche.
 
Am 29. August 2021 werden die Konfirmand*Innen aus 2021 konfirmiert.
Ebenfalls vielleicht "Open Air" an der Antoniuskirche.
 
 
ANMELDUNGEN mit Name, Anschrift, Telefonnummer im Kirchenbüro erbeten!
 
 
 
 
_________________________________________________________________________ 
 
 
**********************************
 
 
**********************************
 
Eindrücke der  veränderten Heiligabend-Tour vom  24.12.2020:
 
 
 
 ohne Anhalten, ohne Versammlungsstätten, ohne Krippenspiel und ohne Andacht.
 
Dafür aber mit der  Weihnachtsbotschaft: 
 

Liebe Neukirchener Gemeinde,

schweren Herzens haben sich der Kirchengemeinderat und Pastor Thermann dazu entschlossen, die fertig geplante „Heiligabend Tour 2020“ für die Kurzgottesdienste am 24.12.2020 abzusagen.

Warum haben wir uns dafür entschieden?

Das große Interesse an diesem besonderen Ereignis und die überwältigende Menge an Anmeldungen erfreut und besorgt uns in gleichem Maße.

Wir freuen uns über das Engagement. Insbesondere die Familien Theophile und Burchardt haben mit viel Aufwand den Trecker und einen Anhänger für dieses besondere Heiligabend-Event zur Verfügung gestellt und geschmückt. Zudem haben sich auch viele Helfer*innen bei der Planung und Vorbereitung mit eingebracht, um ein Hoffnungszeichen mit der Feier des Weihnachtsfestes und der Geburt Jesu Christi zu setzen.

Die unvorhersehbar große Menge von Nachfragen allerdings bei uns  und der Umstand, dass andere Gemeinden zum Teil keine Gottesdienste stattfinden lassen, hat uns dazu bewogen, die Veranstaltung zu Ihrem Schutz in der ursprünglich geplanten Form ebenfalls abzusagen. Wir können mit unseren ehrenamtlichen Helfer*innen eindeutig nicht garantieren, dass gefahrlose Abstände bei der Vielzahl der angemeldeten und zufälligen Besucher an jedem Ort der Tour hinreichend eingehalten werden.  Da die Gesamtlage jedoch ernst ist und sich bekanntlich sogar noch verschärfen wird, bitten wir Sie alle,  zu Ihrem eigenen Wohl zu Hause zu bleiben. Das Friedenslicht aus Bethlehem wird die vorbereiteten Kerzen und Laternen für die Dörfer unserer Gemeinde dennoch erreichen.

 
Dafür eine Bilderserie mit Kommentar: 
 
Der Heilige Abend naht,
Maria und Joseph sind auf der Zielgerad’,
zum 24. Stein und Dezembertag,
das Jesuskind bald in der Krippe lag.
Die rollende Kirche - eigentlich geplant und hier zu sehen,
sollte 2020 aus Corona-Gründen nun leider doch nicht geh‘n.
 
Und trotzdem
wird die Weihnachtsbotschaft des Engels in die Menschenherzen dringen,
ab 20.00 Uhr mit „Stille Nacht“ privat zu singen:
Fürchtet Euch nicht, Euch scheint das Licht, weil Gott Mensch geworden ist,
geboren in Person in Dir: durch Jesus Christ.
Das möge Dich behüten und erlösen,
ein „FROHES Weihnachten“ ist nichts zum Dösen,
es wird in Deinem Leben noch oft zum Tragen kommen,
denn damit ist Streit, Angst und Sorge -
definitiv alle Ausweglosigkeit - genommen.
 
Zu 15 kleinen Weihnachtsandachten
durch unsere Dörfer ist der Wagen bereit zum Starten,
auf diesen Anblick mochten viele warten.
Doch nun darf die „rollende Kirche“ nirgends halten,
der Pastor auch nicht seines Amtes walten,
die Konfirmanden ihr schönes Krippenspiel nicht zeigen
und keiner von Euch kann es also „Liken“.
Verantwortung ist das Gebot der Stunde,
der Ruf nach Gesundheit ist in aller Munde,
und wenn der Wagen auch nicht stoppen darf,
dreht er ab 14.00 Uhr immerhin die Runde!!!
 
FROHE Weihnachten!
 
 
 
 
 
 
 

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

 Ältere Beiträge finden Sie hier